Gene Keys – innere Welt, äußere Reflektion!

Diesen Beitrag gibt es auch auf: Englisch

Falls du Teil 1 der Serie „Verkörperung der Gene Keys“ noch nicht gelesen hast, lese diesen Artikel gerne hier.

Holst du dir auch öfters Inspiration aus der modernen Wissenschaft? Hast du auch schon davon gehört, dass deine Außenwelt ein Spiegel deiner Innenwelt ist?

Und du fragst dich was diese Weisheit mit den Gene Keys zu tun hat und wie du diese im Alltag integrieren kannst, sodass du mehr Freude und Lebensqualität in dein Leben bringst?

Dann ist dieser zweite Teil der Gene Keys Artikel-Serie „In die Umsetzung kommen“ wie für dich geschaffen.

In Teil 2 erhältst du mit Hilfe meiner persönlichen Erfahrung eine Einführung ins Thema Innenwelt, Glaubenssätze und Gene Keys.

Bevor ich berichte, bitte bringe etwas Geduld mit 😊 ich erzähle später im Artikel was meine persönlichen Erfahrungen und die Innenwelt mit Gene Keys zu tun hat!

Es geht los!

Innenwelt und Außenwelt

Ich möchte nicht zu sehr in die moderne Wissenschaft, Psychologie, Physik und Biologie einsteigen, denn die theoretische Wissenschaft ist nicht mein Erfahrungsgebiet. Was sich aber zu meinem Erfahrungsgebiet in den letzten sieben Jahre entwickelt hat, sind die Experimente und Auswirkungen der Methoden, Systeme und lebendigen Übermittlungen, die ich in das Innen – und Außenwelt integrieren durfte.

Mein Ziel war von Anfang an, meine Psychose loszulassen und weniger grübelnde, negative und limitierende Gedanken zu haben. Denn ich hatte viele davon…

Todesangst, Panik, Angst vor diversen Krankheiten und Angst vor dem Scheitern, um einige wenige aufzuzählen.

Mein Leben war ein reines Zufallsprodukt meiner Innenwelt. Bis Mitte Zwanzig wusste ich auch noch nicht einmal, dass so etwas wie eine Innenwelt existiert. So habe ich mich dann auch gefühlt – ausgeliefert, ausgedient und ausgenutzt.

Was hat sich bei mir verändert?

Im Jahr 2014 habe ich das erste Mal von der Innenwelt in Büchern und auf Seminaren gehört. Es war wie eine Art Erkenntnis, die mir damals keinerlei Nutzen brachte, denn ich hatte zur Innenwelt und wie sie die äußere Welt spiegelt keine Erfahrungswerte. Bis dahin war für mich alles Zufall und in meinem Fall fühlte sich alle wie ein Schicksal an, auf dessen ich absolut keinen Einfluss hatte.

Meine ersten Erfahrungswerte der Innenwelt

Erst 2016 sammelte ich auf intensiven Offline-Events Erfahrungswerte, wie die Innenwelt unsere Außenwelt beeinflusst. In 8 Tagen erfuhr ich in einer kleinen Gruppe mit 8 Menschen das erste Mal, was innere Arbeit bedeutet.

In diversen Vorträgen erkannte ich, wie Physik (+ Quantenphysik), Biologie (Epigenetik), Neurologie (Verhaltensmuster) mein Leben beeinflussen und wie ich Meister meines Schicksals sein kann.

Gleichzeitig arbeitete ich vor Ort in intensiven 1:1 Coaching Sessions daran, meine limitierenden Verhaltensmuster zu erkennen, loszulassen und für mich neu positiv umzugestalten.

In diesen 8 Tagen gab es für mich kaum Kontakt mit dem Handy, kein Kontakt mit der Außenwelt.

Ich lernte das erste Mal zu meditieren und meinen Fokus auf meine Innenwelt zu richten.

Und ja, es war sehr hart, denn mein ganzes Leben rannte ich vor meinem Körper, Gedanken und Emotionen davon. Aber genug war genug! Und jetzt war Schluss damit!

Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich nach acht Tagen nach Hause fuhr und sich ALLES verändert hatte! Als ich von Österreich durch die Berge nach Deutschland fuhr, sah ich die Welt mit anderen Augen. Die Berge waren wunderschön detailliert, die Sonne schien und es kam mir so vor, als wären meine Augen klarer geworden.

Mein erstes Gespräch mit meiner Mutter war sehr entspannt, wie eine Meditation. Davor knallte es aber immer andauernd zwischen uns. Es gab kein einziges Gespräch, dass nicht mit Reaktionen und Anfeindungen endete. Plötzlich war es komplett frei von diesen Energien des Drucks und Konflikts.

Dazu musst du wissen, dass eines meiner Hauptthemen in den acht Tagen, die Beziehung zu meiner Mutter war. Das Thema war so tief im Unterbewusstsein verankert, dass ich dort allein nie hingekommen wäre. Jetzt aber, hatte sich alles verändert.

Ich lernte die CYP-Bio-Feedback-Methode kennen, die ich im Selbststudium einsetzen konnte, um meine Verhaltensmuster spielerisch abzuändern, ohne Einfluss von außen!

Meine Wahrnehmung und Perspektive zu meiner Mutter waren ab jetzt ganz anders. Die innere Kind Arbeit war ein voller Erfolg!

Jedoch ist es nicht ganz so einfach zu erklären, wieso ich in ein paar Tagen diesen Quantensprung geschafft habe. Aus der Logik und Ration heraus waren es natürlich Glaubenssätze, die ich umgewandelt habe. Aus dem Herzen heraus hatte ich auf diesem Event aber auch eine besondere spirituelle Erfahrung.

Innenwelt und die Gene Keys

Was hat dies mit den Gene Keys zu tun?

Naja, bisher noch nicht so viel, wenn wir aber ins Detail gehen, eine Menge! Wenn du Genschlüssel 4, Genschlüssel 40 und Genschlüssel 25 kontemplierst, kannst du erkennen, wie sich meine Transformationsgeschichte entwickelte.

Persönliche Notiz von Dominik: Diese Enthüllung ist im Moment, in dem ich diesen Artikel schreibe, auch NEU für mich! Diese Spontanität ist die Kunst der Kontemplation in Aktion, es passiert einfach oder eben nicht.

Gene Key 4 – Von der Ignoranz zur Vergebung

Von der Ignoranz hin zum Verständnis.

Gene Key 40 – Von der Erschöpfung zum göttlichen Willen

Von der Erschöpfung hin zur Entschlossenheit.

Gene Key 25 – Von der Einengung in die universelle Liebe

Von der Einengung des Körpers hin zur Akzeptanz.

Bevor ich die ersten Erfahrungen mit meiner Innenwelt machte, war ich ignorant, erschöpft und fühlte mich andauernd eingeengt. Ich lebte also all die Schatten der jeweiligen Genschlüssel aus!

Irgendwann ging es nicht mehr, wie etwas das Implodieren und gleichzeitig explodieren möchte! Der Samen (Schatten) verlangte nach Neuem!

Nach was?

Das Abenteuer der Gaben und Siddhi‘s, das Abenteuer Leben und Evolution.

Durch das 8-tägige Seminar hatte ich das erste Mal die Entschlossenheit getroffen, etwas zu verändern. Ich hatte akzeptiert, dass es so nicht weitergehen kann, und ich öffnete mich für neue Erfahrungen. Ich nahm mein Leben selbst in die Hand, indem ich mir, Fremden und Meistern des Lebens vollkommen vertraute.

Letztendlich machte ich die tiefgründigen Erfahrungen und erhielt ein ganzheitliches Verständnis in der Beziehung zu meiner Mutter.

Durch dieses zelluläre ganzheitliche Verständnis konnte ich mir und meiner Mutter vergeben.

Hieran kannst du schön erkennen, wie die Gabe irgendwann zum Siddhi-Zustand führt, denn nur wer versteht, kann auch zellulär und auf allen Ebenen vergeben!

Aus der heutigen Sicht war dies der Moment, in dem ich den ersten Kontakt mit einem sehr hohen Frequenzbereich machte, dem Siddhi der Vergebung.

Es war eine so intensive Erfahrung, dass alles, was ich darüber erzähle, nur den Wert der Erfahrung mindern würde.

Das heißt aber nicht, dass ich für immer im Siddhi war.

Offen gesagt trat sehr oft das Gegenteil auf!

Denn nach dieser inneren tiefgründigen Erfahrung, wurde ich mehr als jemals zuvor mit meinen Dämonen und Schatten konfrontiert.

Ich war sehr dankbar, dass ich eine lebendige, aber sehr strukturierte Methode auf diesem 8-tägigen Seminar für meinen Alltag mitbekam. Dies ereignete sich alles, bevor ich die Gene Keys von Richard Rudd kennenlernen durfte.

Bis 2019 nahm ich an zehn weiteren Offline-Veranstaltung dieser Seminarreihe teil. Insgesamt waren es für mich 90 Tage voller Transformationen.

Die Gene Keys halfen mir dann beim weiteren Entschlüsseln, Verstehen, und Verkörpern meiner vielseitigen Erfahrungen.

Dazu geschah es einfach so spielerisch, dass ich heute mehr als begeistern von den Gene Keys bin.

Vielleicht magst du mehr über die CYP-Methode kennenlernen…

Für mich und viele ist diese Methode bahnbrechend. Gleichzeitig ist sie mit einem höheren Aufwand verbunden, denn A, nicht jeder kann oder will sich ein paar tausend Euro teures Event leisten und B, nicht jeder besitzt die hohe Entschlossenheit, den Willen oder die zeitliche Flexibilität.

Und ja, vielleicht habe ich mich deshalb entschlossen, mich mehr auf die Gene Keys zu konzentrieren.

Für die meisten Menschen sind die Gene Keys auch eine großartige lebendige Überlieferung, die wir einfach schnell in den Alltag integrieren können, ohne viel Druck oder Extremitäten. Das gefällt mir sehr gut!

Was kannst du von dieser Geschichte für dich mitnehmen? Das musst du für dich selbst herausfinden. Aber…

Vielleicht hast du einen ähnlichen Prozess wie ich damals durchlaufen, und suchst seither nach Lösungen?

Vielleicht bist du gerade mittendrin in deinem spirituellen Transformationsprozess?

Vielleicht ist derzeit alles zu viel für dich, und du scheinst zu implodieren und gleichzeitig zu explodieren?

Was auch immer es sein mag, geh geduldig mit dir selbst um und vertraue dir den mutigen Schritt in deine Innenwelt, denn auf der anderen Seite ist es wunderschön! Mutig ist heute nur der Mensch, der seine Innenwelt ergründet und sich andauernd neu kennenlernt und in der Welt für seine Mitmenschen agiert.

Wie mutig bist du derzeit? Wie viel hast du dich mit deiner Innenwelt befasst?

Ich freue mich von dir in den Kommentaren zu hören!

Danke, dass du diesen Gene Key Artikel mit meiner persönlichen Erfahrung auf Beyonduality gelesen hast.

Alles Liebe,

Dominik

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Dominik Porsche
Dominik Porschehttps://beyonduality.com/de/ueber-dominik-porsche/
Hallo, schön, dich hier zu sehen. Ich bin Dominik, Vater, Student, Lehrer, Gene Keys Guide, Bewusstseinsforscher, offenherzig und spirituelle Inspiration für die Menschen um mich herum. Auf Beyonduality begleite ich dich auf einer freudigen und mutigen Reise zur Entdeckung deiner Lebensaufgabe, deines authentischen Energieausdrucks. Das Projekt Beyonduality führt dich in die Integration und Transzendenz deiner spirituellen Erwachenserfahrungen durch die Gene Keys Lehren und vieles mehr. Meine Vision als Vater eines Sohnes ist es, den Prozess des Erinnerns zu beschleunigen - dass wir spirituelle Wesen sind, nicht nur Menschen in Fleisch und Blut. So erinnern wir uns an unsere innere Wahrheit der Fülle und können alle in Frieden und Harmonie leben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein