Das Spektrum des Bewusstseins und Polarität – Eine Gene Keys Kontemplation

Diesen Beitrag gibt es auch auf: Englisch

Heute möchte ich einen neuen Ansatz von Artikeln mit dir teilen. Dieses Mal betrachte ich das Spektrum des Bewusstseins und das vierte hermetische Prinzip der Polarität zusammen. Viel Spaß beim Lesen 😊

Wie hängt das Spektrum des Bewusstseins mit den Prinzipien der Polarität zusammen?

Spektrum des Bewusstseins Gene Keys Kontemplation
Spektrum des Bewusstseins Grafik

Wie hängen der Schatten, die Gabe und Siddhi mit den Prinzipien der Polarität zusammen?

In den hermetischen Lehren ist das vierte Gesetz das Prinzip der Polarität. Alles in unserem Universum hat seine Gegensätze – alles ist dual.

Es ist ein Gesetz, das so viele verwirrt hat. Es ist paradox. Auch die Genschlüssel verwenden auf geheimnisvoll-poetische Weise Paradoxien der Dualität mithilfe des Spektrum des Bewusstseins.

Betrachten wir zum Beispiel den Genschlüssel 6. Der Schatten des Konflikts, die Gabe der Diplomatie und das Siddhi des Friedens.

Ohne die Empfindung von Wärme gäbe es kein Gefühl von Kälte.

Ohne die Empfindung des Konflikts gäbe es keinen Sinn für Frieden.

Wie können wir Hitze und Kälte messen? Wir bauen Messgeräte, die Temperaturniveaus analysieren. Es gibt jedoch keinen „einen Punkt“ absoluter Wärme oder absoluter Kälte. Es hängt alles von der subjektiven Perspektive ab. Für den Menschen sind 36 Grad gesund, und 41 Grad sind tödlich. Für die Sonne sind Millionen von Grad normal.

Die dualen Aspekte von Hitze und Kälte sind also subjektive Filter durch die Perspektive unseres menschlichen Geistes. Aber sowohl Hitze als auch Kälte teilen sich die gleiche Qualität.

Das Spektrum des Bewusstseins verwendet auch Aspekte der Polarität, zum Beispiel Konflikt und Frieden.

Für die meisten Menschen sind innere Konflikte nicht mit äußeren Konflikten gleichzusetzen. Deshalb neigen wir dazu zu glauben, dass das, was wir im Inneren verbergen, keinen Einfluss auf äußere Beziehungen und die Umwelt hat. Dies ist die kollektive Übereinkunft, in der wir seit Jahrhunderten leben, eine Übereinkunft, der immer weniger Menschen zustimmen wollen.

Die meisten sind sich einig, dass Konflikte im schlimmsten Fall in Missverständnissen, Krieg und Blutvergießen enden. Die Länder verteidigen ihre Werte durch ihre Identifikation.

Wie in den Gene Keys beschrieben, besitzt jeder Schatten eine ganz eigene Polarität aus repressiver und reaktiver Natur.

Nehmen wir an, die Werte und die aufgebaute Identifikation zweier Nationen sind die Extreme einer Polarität (Konflikt) unseres Universums. Eine Nation spielt den repressiven Teil (über-achstam) und die andere Nation spielt den reaktiven Teil (taktlos).

In diesem Fall sind Kriege wahrscheinlicher, weil die Werte, die Moral und die Weltanschauungen so extreme Gegensätze sind. Wo eine Nation über-achtsam ist, in sich kehrt und Angst vor Krieg hat, und die andere Nation aus Furcht und Angst heraus taktlos agiert.

Diplomatie und das zugrunde liegende Verständnis beider Extreme wären die einzige Lösung für Frieden.

Dies können wir auch in allen zwischenmenschlichen Beziehungen erleben. 

Andererseits sind sich die meisten einig, dass Frieden ein Zustand, eine Frequenz oder eine Essenz ist, in der es keine Konflikte geben kann. Frieden ist ein seltenes Feld von Einheit und Schönheit, während Konflikt ein unentwickeltes Feld von Störung und Unordnung ist.

Das Spektrum des Bewusstseins besteht aus drei Begriffen: Schatten – Gabe – Siddhi.

Wenn Schatten und Siddhi die dualen Aspekte von niederer Natur und höhere Natur, Dunkelheit und Licht, Niederfrequenz und Hochfrequenz sind.

Was sind die Gaben innerhalb des 64er-Spektrums des Bewusstseins?

Wie können die Gaben den Menschen aus der Dunkelheit ins Licht führen?

Oft fragen mich Neulinge im Gene Keys Ansatz. Was sind die Gaben in den Gene Keys? Wie kann ich meine Gaben leben und ausdrücken?

Die Gaben sind der bewusste kreative Ausdruck der Menschheit. Manche sagen dazu, dass die Gaben die Dunkelheit in Licht verwandeln.

Dabei helfen uns die Gaben zwar auch, jedoch möchte ich dir auch eine meiner neuen Sichtweisen mit dir teilen:

„Die Gaben sind menschliche Messwerkzeuge, um die Dunkelheit und das Licht ohne Identifikation oder Weltsicht mit Klarheit zu betrachten. Die Gaben sind wie ein mächtiges Zepter der Transformation, in dem sich alle Paradoxien auflösen.“ 

– Dominik Porsche

Wir entwickeln ein inneres Messgerät um diese Gaben messbar zu machen, ähnlich wie bei der Wärme und Kälte, die mit einem Celsius-Thermometer gemessen werden. Wir können spüren, was dunkel und was hell ist. Wir verherrlichen jedoch nicht das Licht und verdammen die Dunkelheit. So wie wir auch nicht die Kälte verdammen und die Wärme verherrlichen. Beide Zustände können, je nach Messung, den Menschen „töten“ und gefährlich sein. So kann auch die Dunkelheit und das Licht gesehen werden.

Die Gabe der Diplomatie des 6. Genschlüssels führt dich zu deinem einzigartigen Ausdruck von Frieden, während du verstehst, dass Frieden nicht ohne Konflikte existieren kann und umgekehrt.

Das vierte hermetische Prinzip der Polarität ist von Natur aus in der Erfahrung des Menschen vorhanden. Auch wenn die Polarität in anderen Lebensformen ganz anders aussehen mag und Frieden oder Konflikte nicht existieren mögen, so existieren Konflikte und Frieden in unserer heutigen Welt innerhalb dieses Archetyps nebeneinander. Gleichzeitig ist die Diplomatie der Anker, der darüber entscheidet, welchen Weg wir einschlagen.

Sind alle 64 Gaben des Spektrums des Bewusstseins wie innere Messgeräte?

Da es im Spektrum des Bewusstseins um das „Spektrum des menschlichen Bewusstseins“ geht, könnten wir sagen, ja – alle sind Messgeräte.

Einige Gaben sind eher mental, während andere eher emotional oder körperlich orientiert sind. Viele der 64 Genschlüssel-Gaben sind komplex zu verstehen; das hängt alles von deiner Reise ab.

Was hast du in deinem Leben erlebt?

Was ist deine Weltanschauung?

Wie verhältst du dich zur emotionalen Ebene?

Der 15. Genschlüssel der Eintönigkeit, des Magnetismus und der Blüte hat zum Beispiel Anteil an dem ewig blühenden Frühling. Er liegt im Kanal des Rhythmus (5/15), und aus einer Perspektive geht es bei diesem Genschlüssel um die Rhythmen von Eintönigkeit und Blüte. Hast du schon einmal Bäume und Blumen in der Natur intensiv beobachtet?

Bäume und Blumen befinden sich in einem natürlichen Rhythmus von Blüte und Verfall, Leben und Tod. Wie erreichen sie diesen Rhythmus?

Die Gabe des Magnetismus befähigt sie zu dieser Fähigkeit des Rhythmus. Dadurch richten sie sich auf natürliche Weise auf den planetarischen Magnetismus aus. Das hat zur Folge, dass Bäume und Blumen im Rhythmus des Lebens fließen.

Die Natur weiß auf magnetische Weise, wann sie sterben und wann sie sich erneuern muss. Und da wir Teil der Natur sind, wissen wir auf zellulärer Ebene, welche Zellen sich erneuern müssen.

Wahrscheinlich kannst du jetzt leicht feststellen, wie unterschiedlich und schön jeder Aspekt der 64 Genschlüssel ist.

Die Dreifaltigkeit von Schatten – Gabe – Siddhi unterstützt den Menschen aus der Engstirnigkeit des Verstandes in die Weite des Herzens. Und je einfacher und natürlicher wir auf unseren inneren Magnetismus in unserem Energiefeld vertrauen, desto leichter wird es, unsere Gaben in der Welt zum Ausdruck zu bringen.

Ich hoffe, dass dir dieser Artikel über den Gene Keys Ansatz von Richard Rudd gefallen hat. Lass mich in den Kommentaren unten wissen, wie du zu den verschiedenen Aspekten von Gaben, Schatten und Siddhi stehst. Frage auch nach Führung und Klärung – ich könnte auch einen neuen Artikel aus all deinen Fragen erstellen, um die Übermittlung zu vertiefen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Dominik Porsche
Dominik Porschehttps://beyonduality.com/de/ueber-dominik-porsche/
Hallo, schön, dich hier zu sehen. Ich bin Dominik, Vater, Student, Lehrer, Gene Keys Guide, Bewusstseinsforscher, offenherzig und spirituelle Inspiration für die Menschen um mich herum. Auf Beyonduality begleite ich dich auf einer freudigen und mutigen Reise zur Entdeckung deiner Lebensaufgabe, deines authentischen Energieausdrucks. Das Projekt Beyonduality führt dich in die Integration und Transzendenz deiner spirituellen Erwachenserfahrungen durch die Gene Keys Lehren und vieles mehr. Meine Vision als Vater eines Sohnes ist es, den Prozess des Erinnerns zu beschleunigen - dass wir spirituelle Wesen sind, nicht nur Menschen in Fleisch und Blut. So erinnern wir uns an unsere innere Wahrheit der Fülle und können alle in Frieden und Harmonie leben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein