Die innere Unvollkommenheit – Auf welcher Erde möchtest du am liebsten leben?

Diesen Beitrag gibt es auch auf: 🇬🇧English (Englisch)

Es gibt unendlich viele Gründe, warum ich anders sein sollte, als ich bin. Es gibt grenzenlose Grenzen, warum ich nicht so sein kann, wie ich sein sollte. Das Leben hat seine eigenen Rhythmen, und viele von uns Menschen haben diese zentrale Verbindung zum Rhythmus des Lebens verloren.

2020 und die kommenden Jahre werden diesen verlorenen Rhythmus mit der Natur und dem Fluss des Lebens repräsentieren. Wir haben unsere Identität verloren und uns in Richtung der reinen Automatisierung bewegt. Das raubt uns die innewohnende Kraft, ein offenes Herz zu bewahren und die Wahrheit von ganzem Herzen zu sagen.

Ich bin darin keine Ausnahme. Je mehr ich mich erinnere, desto mehr erinnere ich mich daran, was ich vergessen habe, und desto mehr sehe ich, wie gering mein Einfluss auf das Ganze ist. Zugleich ist mein Einfluss auf das Ganze alles. Und so ist auch dein Einfluss gewaltig unterschätzt. Denn er bedeutet auch alles!

Am Ende gibt es nur noch Einheit.

2020 und die folgenden Jahre sind in verschiedener Hinsicht die kritischsten in der Menschheitsgeschichte. Wir können uns entscheiden, uns in eine vollautomatische Diktatur zu begeben, die wir alle erschaffen haben, oder wir entscheiden uns, unseren Herzen und Gefühlen zu vertrauen und Verstand und Herz in Einklang zu bringen.

Sind es nicht unsere Gefühle, die uns überhaupt erst zu Menschen machen?

In der heutigen Gesellschaft philosophieren und studieren wir Bewusstsein, Unterbewusstsein und Psychologie, aber wir vergessen völlig den Wert unserer Intuition und unseres Herzens. Wir rationalisieren alles, und alles, was wir mit unserer Ratio nicht verstehen können, wird als ein Zufall des Lebens angesehen, auf den wir keinen Einfluss haben.

Die meisten Menschen verstehen nicht die Weite des Lebens auf dem Planeten Erde. Das Leben auf der Erde kann sowohl Himmel als auch Hölle sein. Unsere Wahrnehmungen und Erfahrungen entscheiden, ob wir Himmel oder Hölle erleben.

Im Jahr 2020 sehe ich mehr Menschen, die Himmel und Hölle erleben. Warum ist das so?

Weil die Menschen wacher, reflektierter und bewusster sind. Zumindest die Menschen, die die Hölle erlebt haben, werden merken, dass es keine Hölle im Jenseits zu geben scheint. Und die Menschen, die den Himmel erleben, werden verstehen, dass alles so ist, wie es sein sollte. Die Erde kann Himmel und Hölle sein.

Auf welcher Erde möchtest du lieber leben?

Es geht nicht um das eine oder das andere; es geht darum, an welcher du teilnimmst. Glaube nicht, dass wir als Menschen nur den Himmel erleben und voller Licht sein werden, ohne die Dunkelheit zu erleben, denn die Dunkelheit umgibt alles.

Dieses *Licht und Reinheit* ist moderner spiritueller Unsinn, und es ist gefährlich, weil es dein wahres Licht verbirgt.

Ich bin niemand, der über andere urteilt, außer über meine Handlungen. In der Tat bin ich ein Teil der Menschheit, so wie Du es bist.

Meine Handlungen beeinflussen die Deinen, und Deine Handlungen beeinflussen mich auf einer ganz anderen Ebene.

Wir alle sind vom Kern her makellose und grenzenlose Wesen, und gleichzeitig sind wir voller innerer Fehler.

Die Fehler im Inneren sind ebenfalls makellos und grenzenlos. Akzeptiere, erlaube und umarme also deine Fehler von tief innen heraus.

Auf welcher Erde möchtest du am liebsten leben?

Alles Liebe,

Dominik

Dominik Porschehttps://beyonduality.com/about-me/
Hallo, schön, dich hier zu sehen. Ich bin Dominik, lebe auf Zypern, bin 30 Jahre jung, Gene Keys Enthusiast, Bewusstseinsforscher, herzoffene und spirituelle Inspiration für mich und mein Umfeld. Ich begleite dich auf einer freudvollen und mutigen Reise, um deine Lebensaufgabe zu entdecken und zu verkörpern. Meine größte Vision ist es, auf der Erde eine entscheidende und inspirierende Rolle bei der kollektiven inneren Transformation zu spielen. Und um dies zu verwirklichen, springe ich jeden Tag erneut ins Wasser und erinnere mich ein Stück mehr an das was ich schon bin.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein