Dimensionswechsel von 3D zu 5D – Das Geheimnis für die fünfte Dimension!

Diesen Beitrag gibt es auch auf: Englisch

Das Thema Dimensionswechsel von 3D zu 5D beschäftigt mich seit einer Weile. Jetzt bin ich bereit zur fünften Dimension ein Geheimnis zu lüften, das mich bewegt.

Was ist die Herausforderung?

Dein Verstand sieht klar wie die Realität in der fünften Dimension sein könnte, aber deine Alltagsrealität ist noch fest in der dritten und vierten Dimension verankert. 

Kennst du das nicht auch, wenn es um den Dimensionswechsel von 3D zu 5D geht?

Was könnte in uns folgendermaßen geschehen?

Wir sind gestresst, da wir sofort in die fünfte Dimension wollen! Uns begleitet das Gefühl, lange genug gelitten zu haben. Genug ist genug! Gleichzeitig bauen wir aber ein Spannungsfeld zwischen der dritten Dimension zur fünften Dimension auf, da wir das Gefühl haben aus der dritten Dimension aussteigen zu wollen.

Wie können wir dieses Spannungsfeld in Harmonie bringen?

Zuerst dürfen wir verstehen lernen, was die fünfte Dimension ist.

Matthias De Stefano, einer der aufstrebenden Bewusstseinsforscher unsere Zeit, der durch seine Gaia TV-Show „Initiation“ weltweit bekannt wurde, teilt zu der dritten Dimension und fünften Dimension folgendes.

  • 1D erschafft Zeit und 2D erschafft Raum aus der Bewegung der Zeit; sie sind die einzigen Konstanten in allen Universen (alles existiert in Zeit und Raum; sie sind immer in allen Dimensionen der Realität vorhanden; Dinge/Objekte variieren entsprechend niedrigerer/höherer Schwingungen und erschaffen vergangene/zukünftige Zeit und nach unten/oben gerichteten Raum)
  • 3D-Dinge/Objekte sind Energiepunkte, in denen sich Zeit und Raum durch (+) und (-) Polaritäten verdichten
  • 4D ist die Stärke der (+)(-) Polarität, die zu einer mehr oder weniger starken Krümmung/Komprimierung von Zeit und Raum führt (wie Einsteins Modell der Gravitation)
  • 5D ist der Zeuge/Beobachter, der den gesamten Prozess von 1D bis 4D festhält

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=XgOdvITPrSY

Laut Matthias De Stefano geht es in der fünften Dimension um die vollständige Integration von 3D und 4D. Die Bestimmung / Purpose ist es, dass wir alle Erfahrungen aus 3D und 4D als Einheit verstehen.

Meine Kontemplation zu Matthias De Stefano: „Bei 3D zu 5D gehen wir nirgends hin, wir steigen nirgendwo auf, wir nehmen unsere Realität, in der wir uns auf der Erde gerade befinden, nur anders wahr.“

Die fünfte Dimension aus Matthias De Stefanos Perspektive ist die Dimension des Bewusstseins.

Wie könnten wir 3D und 5D noch betrachten?

3D bedeutet, dass wir die Realität aus zwei Dimensionen oder Perspektiven heraus wahrnehmen. Vergangenheit und Zukunft oder Mutter und Vater sind zwei Beispiele aus unserer 3D Brille. Wir glauben das wir von Geburt bis hin zum Tod gesehen irgendwo herkommen und irgendwo hingehen. Wir nehmen die Realität noch nicht aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft oder Mutter, Vater und Sohn wahr! Sobald wir dies spielerisch können, sind wir in 4D angekommen.

5D bedeutet, dass wir die Realität aus vier Dimensionen oder Perspektiven heraus wahrnehmen. Hier erfährst du, dass du nicht nur Mensch, sondern auch der Stein, die Libelle, oder die Lotusblume warst, bist und sein wirst. Du siehst dich in allem als dein göttliches Selbst, denn du bist im Feld der Liebe und des Bewusstseins angekommen.

Die fünfte Dimension zu erfahren ist in dem Sinne gefährlich, dass es nicht bedeutet, einfach so vom Schmerz und Leid in die unendliche Liebe und Freude überzugehen.

Wenn wir den Dimensionswechsel von 3D zu 5D beschreiten, erfahren wir unendliche Liebe und Freude, da wir schon alles Leid transformiert haben.

Ja, wir mussten für den Dimensionswechsel alles Mögliche Leid erfahren und transformieren.

Wer aber sein Leid nur unterdrückt und sich einredet in 5D angekommen zu sein, lebt weiterhin in der 3D und ggfs. 4D Sichtweise.

Das kann ein sehr unangenehmer Blickpunkt für viele spirituelle Wahrheitssuchende sein.

Was passiert dann wirklich, wenn wir in der fünften Dimension angekommen sind?

Es gibt keine Kernwunde mehr in uns, denn jetzt ist nur noch die Perle aktiv, die in alle Universen hinausstrahlt. Ähnlich wie die Sonne ihre Strahlen gleichermaßen auf Gut und Böse verteilt, verteilen wir aus der fünften Dimension heraus alles ohne jegliche Beurteilung und Bewertung.

Diese Dimensionswechsel von 3D zu 5D ist für die menschliche heutige Moral brutal, da wir sie nicht mal im Paradox verstehen können. Unsere heutigen moralischen Werte sind voller Angst und Beschränkungen verfärbt.

Wer die Zukunftsvision von 5D erfährt, aber noch nicht in dieser Realität leben kann, lebt auf der Erde in einer gefühlt bedrohlichen Welt. Denn wir bauen uns ein gewisses Spannungsfeld auf, beidem der Kopf versteht aber der Körper noch nicht folgen kann.

Wir scheinen zu verstehen, wie sich die fünfte Dimension anfühlt, aber wir können den Dimensionswechsel in die fünfte Dimension noch nicht voll ausleben, da wir es nicht physisch integriert bekommen.

Stelle dir es so vor. Du bist seit 30 Jahren Angestellter und plötzlich erkennst du, dass das Leben als Unternehmer durch die Flexibilität noch viel mehr Freude bereiten könnte. Du siehst dich umgeben von vielen Menschen, die helfen eine neue Gesellschaft auf der Erde zu kreieren.

Vielleicht zu vergleichen mit der Gesellschaft von Osho in Amerika. Dann holt dich die Realität aber ein, und du merkst, dass dir die Erfahrung als Unternehmer fehlt.

Stelle dir jetzt vor, wie du in der 3D Welt lebst, ohne zu wissen, dass es eine 5D Welt gibt. An einem Tag erhältst du plötzlich eine Eingebung, dass es etwas jenseits von Schmerz und Leid gibt. Du möchtest sofort in 5D aufsteigen, hast aber auch hier nicht die Erfahrung, wie es gehen soll.

Viele spirituelle Suchende haben genau dieses Spannungsfeld aufgebaut, dass immer größer wird, da sie die Zukunft noch nicht im gegenwärtigen Moment ausleben können.

Der Dimensionswechsel von 3D zu 5D ist aus meiner Betrachtungsweise ein viel extremerer Schritt als vom Angestellten zum Unternehmer, da es eine einsame Reise in die innere Welt ist, die dazu auch noch viel femininer (Yin) ist als die Unternehmerwelt (Yang).

Von 3D zu 5D beinhaltet auch den Schritt vom Angestellten zum Unternehmer, da wir die volle Verantwortung übernehmen lernen müssen. Alles was uns umgibt, ist dort, weil wir es als Samen irgendwann gepflanzt haben.

Als Unternehmer müssen wir die volle Verantwortung übernehmen, und so müssen wir auch für unsere Innenwelt die Selbstverantwortung übernehmen.

Von der dritten Dimension hin zur fünften Dimension ist ein spirituelles Erwachen, viele nennen die Wesenheiten in 5D auch Erleuchtete und spirituell aufgestiegene Meister. Es ist tatsächlich wie eine Erleuchtungserfahrung beim Dimensionswechsel von 3D zu 5D.

Eine Erfahrung, die alles in den Schatten stellt, was wir uns nur vorstellen können. Eine Erfahrung jenseits des Schattens, furchtlos und transzendierend.

Jedenfalls gibt es keinen Aufstieg im Sinne von „oben“ oder christlich gesehen hin zum Himmel, ohne dass wir das Gegenstück der Hölle in uns transzendiert haben.

Die fünfte Dimension befindet sich dann auf neutraler Ebene zwischen Himmel und Hölle, auf der Erde.

Wir alle befinden uns wissend oder unwissend auf diesem Weg, stabilen Zugang zur fünften Dimension zu erhalten, auch wenn wir derzeit im 21. Jahrhundert in einer sehr experimentellen Phase sind.

Denn dieser Dimensionswechsel in 5D ist ein erhöhter Frequenzbereich, wofür unser physischer Körper noch nicht voll ausgestattet ist. Deshalb entsteht das Spannungsfeld, da wir es noch nicht ausleben können, so wie wir es gerne hätten.

Dennoch solltest du dich freuen, am Leben zu sein, denn in diesem Moment beginnen wir uns daran zu erinnern, wie wir uns für diese erhöhten Frequenzen ausstatten können!

Was können wir für einen reibungslose Dimensionswechsel von der dritten Dimension in die fünfte Dimension unternehmen?

  • Wir brauchen Geduld und das Verständnis, dass unser derzeitiges physisches Vehikel noch in den Kinderschuhen steckt.
  • Wir brauchen Demut und müssen uns selbst und anderen vergeben können, auch wenn es uns oft so schwerfällt.
  • Wir sind Mitgestalter dieser wunderschönen Welt. Deshalb müssen wir uns über die Auswirkung all unserer Gedanken, Worte und Taten bewusst sein!

Außerdem dürfen wir niemanden mehr verurteilen, egal wie sehr Menschen aus unserer Perspektive in der dritten Dimension und im Schmerz, in der Illusion und dem Leid gefangen sind. Denn in dem Moment, indem wir uns mit anderen vergleichen und verurteilen, sind wir in der dritten Dimension.

Abschließend brauchen wir einfach die nötige Zeit für unseren individuellen Dimensionswechsel. Jeder von uns als Fraktal ist an einem anderen Entwicklungsstand. Diesen Entwicklungsstand dürfen wir erkennen und lieben lernen. Wir dürfen nicht weiter nur das höchste, beste und meiste wollen. Sobald wir alles aus 1D, 2D, 3D, 4D, und 5D integriert und transzendiert haben, sind wir bereit für die fünfte Dimension.

Dominik Porschehttps://beyonduality.com/de/ueber-dominik-porsche/
Hallo, schön, dich hier zu sehen. Ich bin Dominik, Vater, Student, Lehrer, Gene Keys Guide, Bewusstseinsforscher, offenherzig und spirituelle Inspiration für die Menschen um mich herum. Auf Beyonduality begleite ich dich auf einer freudigen und mutigen Reise zur Entdeckung deiner Lebensaufgabe, deines authentischen Energieausdrucks. Das Projekt Beyonduality führt dich in die Integration und Transzendenz deiner spirituellen Erwachenserfahrungen durch die Gene Keys Lehren und vieles mehr. Meine Vision als Vater eines Sohnes ist es, den Prozess des Erinnerns zu beschleunigen - dass wir spirituelle Wesen sind, nicht nur Menschen in Fleisch und Blut. So erinnern wir uns an unsere innere Wahrheit der Fülle und können alle in Frieden und Harmonie leben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein