Wie Körper Geist und Seele interagieren

Diesen Beitrag gibt es auch auf: 🇬🇧 English (Englisch)

Wir alle sind Teil eines größeren Weltbilds jenseits der Dualität. Heute sprechen wir oft von Achtsamkeit und wie wir Körper Geist und Seele in Balance bringen.

Doch oft fehlt es uns an wahrer Intelligenz, diese Trinität von Körper Geist und Seele harmonisch zu verbinden.

Woran liegt das?

Wir sprechen von Frieden, doch finden wir diesen nicht oft in uns. Wir sprechen von Fülle, fühlen uns aber nicht vollkommen. Wir sprechen von Freiheit, fühlen uns aber fremdbestimmt.

Alles fängt in diesem Paradox an.

Wenn wir verstehen lernen, dass Geist in diesem Zusammenhang der Balance der „höhere Verstand“ ist und im Körper der „physische Verstand“ zuhause ist, dazu die Emotionen auf Seelenebene zuhause sind, erkennen wir wie einfach und doch wie komplex die Realität um uns herum aufgebaut ist.

Das wichtigste ist, dass alles „All das was ist“ beeinflusst.

Gedanken sind untenstehend die Mentalebene (Geist/Mind)

Emotionen sind untenstehend die Astralebene (Seele/Soul)

Gefühle sind untenstehend die physische Ebene (Körper/Body)

Wie Körper Geist und Seele interagieren

Gedanken beeinflussen Gefühle.

Gefühle beeinflussen Gedanken.

Emotionen beeinflussen Gedanken.

Gefühle beeinflussen Emotionen.

Emotionen beeinflussen Gefühle.

Gedanken beeinflussen Emotionen.

Jetzt wissen wir das Gefühle, Emotionen und Gedanken sich gegenseitig beeinflussen, doch was beeinflusst darüber hinaus wie wir fühlen, denken und handeln?

Unser gesamtes Weltbild mit all seinen Glaubenssätzen.

Nicht umsonst heißt es;

„Der Glaube versetzt Berge“

Das stimmt, und gleichzeitig ist es schwer einen Kontext zum Glauben herzustellen, der uns in unserem Leben weiterhilft.

In einem bildlicheren Kontext beeinflusst zum Beispiel unsere Ernährung ebenso unsere Gefühlsebene im Körper, wie unsere Gedanken und unser emotionales Befinden.

Was wir über uns Denken und welchem Glauben wir vertrauen, beeinflusst auch unseren Körper, da wir unsere Ernährung heute selten auf Basis unseres Körpergefühls zu uns neben, sondern auch auf Basis unserer emotionalen Konditionierungen.

Dadurch entsteht ein „Wirrwarr“, bei dem wir nicht mehr wissen, was oben und unten, links und rechts ist.

Wo fangen wir an, um unser Innenleben aufzuräumen und unserer Lebensaufgabe näher zu kommen?

Frage dich, was dein Weltbild ist.

Entdecke, welche limitierenden Glaubenssätze dich heute aufhalten, deine Lebensaufgabe zu leben.

Denn die limitierenden Glaubenssätze sind nicht du. Sie sind deine Eltern, was die Gesellschaft von dir erwartet, deine Geschwister, deine Nachbarn, deine Lehrer, deine Leben vor deinem Leben, falls du an Reinkarnation glaubst, deine zukünftigen Leben und so vieles mehr. All deine Glaubenssätze bilden zusammen dein gesamtes Weltbild.

Dein Weltbild entscheidet, ob du morgens zum Bäcker fährst und dir ein Salamibrötchen oder einen veganen Snack kaufst.

Dein Weltbild entscheidet, ob du Sport machst oder nicht.

Dein Weltbild entscheidet, ob du deinen physischen Körper als Heiligtum betrachtest oder als Verfallsobjekt, dem du keinen Wert zuschreibst.

Dein Weltbild entscheidet, ob du die Gedanken, die du anziehst, glauben schenkst oder nicht.

Dein Weltbild entscheidet, wie du mit Emotionen und schwierigen Lebensphasen umgehst.

Dein Weltbild ist so viel mehr, denn es ist was du bist und auch was du nicht bist. Es ist die Kreation, die du unbewusst und bewusst geschaffen hast.

Deine Aufgabe ist es herauszufinden, welches Weltbild dich ins „Jetzt“ katapultiert.

Dein Weltbild zieht Gedanken, Gefühle, Emotionen und äußere Situationen in dein Leben.

Wenn dein Weltbild daraus besteht, dass du ein Opfer deiner Lebensumstände bist und genetisch durch deine Familie vorbestimmt ist, , wirst du diese familiäres in dein Leben ziehen.

Wenn dein Weltbild daraus besteht, dass du Unglück in dein Leben ziehst, wenn du wohlhabend bist, wirst du entweder nie wohlhabend sein oder du ziehst Unglück in dein Leben, sobald du wohlhabend bist.

Dein Weltbild ist alles und nichts. Dein Weltbild ist wie ein Traum, der darauf wartet, physisch manifestiert zu werden.

Alle deine Glaubenssätze machen dein Weltbild vollständig.

Vergesse aber niemals, dass dein Weltbild voller Freude ist, denn Glauben ist es, was dich eine Welt erfahren lässt.

Ohne Glauben, kein Bewusstsein.

Heute sind wir Menschen soweit, dass wir uns bewusst machen, dass wir unser Weltbild täglich verändern können, wenn wir dafür die nötigen Schritte gehen,

Die drei Schritte sind wie folgt:

  1. Folge deinem Herzen (Höre auf deine wahre innere Stimme von deinem höheren Verstand und höheren Selbst) Dazu gehört auch, in deinem eigenen Tempo dich zu entfalten und dich mit Ängsten auseinanderzusetzen. Aber niemandem hilft es, wenn du zu schnell und zu viele Schattenthemen in dir aufdeckst und du dadurch immer mehr Hilfe von außen brauchst, da du nicht mehr schnell genug aufräumen kannst und noch tiefgehender Ängste anziehst, mit denen du nicht mehr zurechtkommst.
  2. Dich mit deinen Ängsten befassen, damit aus den Samen dieser Schatten die Blüten und Blumen für deine Gaben und göttlichen Essenzen entstehen kann. Ein Beispiel ist hierfür; Du kannst erst ein Meister der Diplomatie sein, nachdem du viele Konflikte gemeistert hast. Aus diesen Konflikten (Schatten) entwickelt sich dein diplomatisches Geschick (Gabe) woraus letztendlich Frieden entsteht.
  3. Gehe deiner Leidenschaft nach (Berufung in der Gesellschaft ausleben, Interessen aus dem Herzen ausüben) Dieser dritte Schritt ist zusammenhängend mit Schritt 2. Erst wenn du erkennst, was deine Schattenthemen sind, wirst du feststellen in welchem Bereich du dir und anderen den größten Dienst schenken kannst.

Meine Mission ist es, dich dabei zu begleiten deine Schatten in Gaben umzuwandeln und deine göttlichen Essenzen der Liebe zu verkörpern.

Ich bin sehr froh, dir meinen neuen Beyonduality Podcast (derzeit auf Englisch) vorstellen zu können. In diesem Podcast geht es genau um diese Themen!

Schreibe in den Kommentaren oder mir per Mail, wenn du Interesse an einem deutschsprachigen Podcast zu dem Gene Keys Themen und der Lebensaufgabe hast.

Hier geht es zum internationalen Beyonduality Podcast:

Dominik Porschehttps://beyonduality.com/about-me/
Hallo, schön, dich hier zu sehen. Ich bin Dominik, lebe auf Zypern, bin 30 Jahre jung, Gene Keys Enthusiast, Bewusstseinsforscher, herzoffene und spirituelle Inspiration für mich und mein Umfeld. Ich begleite dich auf einer freudvollen und mutigen Reise, um deine Lebensaufgabe zu entdecken und zu verkörpern. Meine größte Vision ist es, auf der Erde eine entscheidende und inspirierende Rolle bei der kollektiven inneren Transformation zu spielen. Und um dies zu verwirklichen, springe ich jeden Tag erneut ins Wasser und erinnere mich ein Stück mehr an das was ich schon bin.