Innovativer Bewusstseinsstufen Selbsttest mit 3 Ebenen

Diesen Beitrag gibt es auch auf: Englisch

Das Ziel des Artikels über die 3 Bewusstseinsstufen ist es, dich deinem aktuellen seelischen Wohlbefinden und Wohlstand bewusster zu machen. Aber der Bewusstseinsebenen Artikel soll dich auch inspirieren, hinzuschauen! Wohin?

Erkenne welche Sorgen, Ängste oder Zweifel in der heutigen weltweiten transformativen Extremsituation dir noch Lebenskraft rauben.

Vielleicht bist du es auch satt, immer nur an der Oberfläche der Bewusstseinszustände zu kratzen. Dann bist du bei diesem Artikel und Beyonduality goldrichtig.

Also los geht es! Raus aus den Schatten, rein in die Gaben.

Wie findest du heraus, in welchen der drei Bewusstseinsstufen du dich befindest?

Es gibt viele Bewusstseinsstufen Selbsttests, jedoch keinen wie diesen hier. Er verbindet die Weisheit der Gene Keys mit weiteren Bewusstseins-Modellen. In den Gene Keys gibt es die 3 Bewusstseinsstufen – Schatten, Gabe und Siddhi.

In der Karte des Bewusstseins von David R. Hawkins gibt es 17 verschiedene Bewusstseins-Zustände. Auf einige dieser Zustände möchte ich kombiniert mit dem Spektrum des Bewusstseins aus den Gene Keys eingehen.

Ich ordne in diese Liste also einige dieser 17 Zustände in Schatten, Gaben und Siddhi ein. Damit kannst du für dich klar erkennen, in welchem Energiefeld du dich am häufigsten befindest. Bei dieser Selbstanalyse gehört auch eine große Portion Mut und Ehrlichkeit dazu.

Selbst wenn du schon lange auf deiner spirituellen Reise bist, wirst du dich neben den Gaben und Siddhis oft in den Schatten befinden. Außer du bist die Reinkarnation eines Buddhas im Endstadium? 😊 Wer weiß.

Wichtige Anmerkung für den Bewusstseinsstufen Selbsttest:

In den Gene Keys gibt es die Lebensbereiche Bestimmung, Beziehungen und Wohlstand. Im Lebensrad gibt es häufig sieben verschiedene Bereiche wie Glück, Liebe, Persönlichkeitsentwicklung, Beruf/Berufung, Geld, Beziehung und Familie.

Betrachte die 3 Bewusstseinsstufen optional gerne aus allen 7 Bereichen des Lebensrads, denn in jedem einzelnen Bereich wirst du unterschiedlich handeln. In jedem Lebensbereich denkst du, fühlst und handelst du anders. So kann es sein, dass du deine Berufung auslebst aber in der Beziehung und Liebe eine Niete bist und dich nur mit negativen Gedanken beschäftigst oder das Thema sogar komplett verdrängst. Ich habe dieses Model kreiiert, da eines der höheren Bestimmungen des Menschen ist, im Lebensrad in die Harmonie, Balance und den Wohlstand zu kommen.

Im Folgenden erkennst du, ob du im Alltag aus dem Schatten, der Gabe oder den Siddhis agierst.

Hier startet der Bewusstseinsstufen Selbsttest für die drei Bewusstseinszustände – also wo stehst du? 😊 Wo bist du? Viel Spaß!

Bewusstseinsstufe: Schatten

Schattenarbeit gegen Schatten
Schatten

Kontempliere Schatten in Bezug auf Glück, Liebe, Persönlichkeitsentwicklung, Beruf/Berufung, Geld, Beziehung und Familie.

Die 5 Essenzen des Schattens

niedrige Frequenz

wenig Lebensenergie

Unterbewusstsein

unbewusste Opferhaltung

engstirnige Weltsicht

Im folgenden Teil beschreibe ich ein paar Beispiele für verschiedene Bewusstseinsstufen des Schattens.

Scham

Diese Bewusstseinsstufe ist wie ein kollektiver Virus, der uns daran hindern unseren Weg zu gehen und unsere Träume zu leben. In diesem niedrigen Energiefeld haben wir das Gefühl, dass es keinen Ausweg für unsere Situation gibt. Alles ist von Ernsthaftigkeit umgeben. Jedes Mal, wenn wir uns für etwas schämen, unterdrücken wir weitere Lebenskraft. Jedes Mal erhalten wir die Rolle des Schams aufrecht, nur damit wir unseren tief inneren Schmerz und das kollektive Leid nicht fühlen müssen. Du kannst deine Scham nur in eine höhere liebevolle Frequenz transformieren, wenn du deinem inneren Schmerz Ausdruck verleihst. Dazu darfst du dieses Leid zuerst akzeptieren und umarmen. Du musst mutig handeln und deine Grenzen durchbrechen – bis du bemerkst, dass hinter der Scham solch eine wunderbare leichte und spielerische Energie zum Vorschein kommt.

Gibt es etwas, wofür du dich aktuell schämst? Entdecke einen spielerischen Weg diese Bewusstseinsstufe des Schams zu transformieren.

Angst

Diese Bewusstseinsstufe hält sich dauerhaft in der Zukunft auf. Er nimmt uns die Luft zum Atmen. Wir reagieren. Unsere Entwicklung stagniert. Wir atmen flach, anstatt tief in den Bauch und den Solarplexus hin einzuatmen. Wir horten Luft vor lauter Angst. In bestimmten Lebensphasen sind wir alle ängstlich, jedoch ist es oftmals nicht so offensichtlich. Angst ist das Feld, das Krankheiten gedeihen lässt. Angst ist auch das Feld, indem wir weder den Willen noch die Bereitschaft für Veränderungen haben. Die Angst ist so lange eine Illusion, bis sie sich in den Leben der Menschen als genau solche „Angst“ manifestiert. Hier dürfen wir die Angst vor dem Tod transformieren und dies ist uns nur möglich, wenn wir die Erfahrung machen, dass der Tod als solches für die Seele nicht existiert.

Gibt es etwas, wovor du Angst hast? Entdecke einen spielerischen Weg diese Bewusstseinsstufe der Angst und ihre Begrenzung zu transformieren.

Frustration

Diese Bewusstseinsstufe fokussiert ab einem gewissen Zeitpunkt die meiste Lebensenergie in der Brust bis hin zum Kopfbereich. Frustration führt entweder ab einem gewissen Zeitpunkt zu Wutausbrüchen, wenn wir kein geeignetes Ventil zum Ablassen finden. Die Unterdrückung dieser Energie erschöpft uns, bis wir lustlos und depressiv sind. Frustration ist wie eine Ansammlung von zu viel Ballast und zu vielen unerledigten Handlungsabläufen. Wir dürfen Frustration den Raum geben, sich im gesamten Körper gleichermaßen liebevoller Achtsamkeit auszuteilen. Meditiere. Pausiere und finde deine unerledigten Handlungsabläufe, die du schon lange weggeschoben hast. Löse diese auf, indem du aktiv handelst. Nutze dies als Ventil! Fokus ist der Schlüssel.

Gibt es etwas, dass dich frustriert? Entdecke einen spielerischen Weg diese Bewusstseinsstufe der Frustration zu transformieren.

Trauer

Diese Bewusstseinsstufe hält sich dauerhaft in der Vergangenheit auf. Wir trauern um Dinge, die wir nicht getan habe. Wir trauern um Menschen, die wir verloren haben. Wir sind in einem Netz der Illusionen gefangen. Wir haben vergessen, uns zu erinnern. Wir halten fest. Uns fällt es schwer Dinge loszulassen. Partner sowie ein Business oder einen verstorbenen geliebten Menschen. Hier darfst du dir bewusst machen, dass das gesamte Leben ein Kommen und Gehen ist. Sowie die Geburt zum Leben gehört, so gehört auch der Tod zum Leben. Hier dürfen wir lernen eine Entscheidung zu treffen. Altes aus unserer Vergangenheit liebevoll loszulassen. Dann geschieht die Mystik. Wir realisieren – niemand geht oder verlässt uns  jemals.

Gibt es noch Trauer in dir? Entdecke einen spielerischen Weg diese Bewusstseinsstufe der Trauer zu transformieren. Vielleicht hilft dir ein besonderes Buch diese Trauer zu transformieren?

Verlangen

Diese Bewusstseinsstufe ist sehr subtil. Verlangen bedeutet, dass du deinen Schatten Raum gibt’s über dich zu regieren. Du stehst im Dienst deiner Schatten. Dies ist ein sehr unbewusster Bewusstseinszustand. Die Schatten erzählen dir, dass du dieses saftige Stück Rindfleisch oder das Stück Kuchen essen solltest. Sie reden dir ein, dass du deinem sexuellen Verlangen nachkommen musst! Diese nie endende Unzufriedenheit kann zu allerlei Ablenkungen in deinen Leben führen. Meistens lässt dich das Verlangen nicht tiefer in die Schattenwelt hineinschauen. Es weckt sehr tiefe innere Konditionierungen in dir auf, die dich ablenken, näher, gründlicher hinzuschauen, wo wirklich wahre Veränderung stattfinden könnte. Oftmals geben wir unserem Verlangen nach, nachdem wir erfolgreich waren. Wir gönnen uns eine ungesunde Auszeit, ohne uns über dessen Auswirkungen bewusst zu sein. Wir dürfen hier sehr sanft mit diesem Verlangen umgehen, um es zu transformieren. 

Welches starke Verlangen gibt es noch in dir? Welche Grenzen darfst du sprengen, um dich vom Verlangen zu befreien? Entdecke einen spielerischen Weg diese Bewusstseins-Stufe des Verlangens zu transformieren.

Stolz

Diese Bewusstseinsstufe macht uns scheinbar stark. Wir sind erfolgreich – brauchen gleichzeitig aber den Respekt und die Anerkennung anderer Menschen. Wachstum bedeutet hier auch meistens noch – fressen oder gefressen zu werden, auch wenn diese Bewusstseinsstufe schon oft mit der Bereitschaft und dem Willen einhergeht, sich selbst und andere zu verändern. Wir fühlen uns in der Entwicklung unserer Seele anderen überlegen. Spirituelle Lehrer, Coaches oder Psychologen verfallen oft dieser Stricke der Anerkennung, ohne sich dessen bewusst zu sein. Stolz könnte uns auch dazu bewegen, überzeugt zu sein – weiter, besser, höher zu sein als andere. Jedoch erkennen wir das in dieser Form des Stolzes nur sehr selten. Dies ist auch ein Bewusstseinszustand, in dem wir unsere Schatten beschützen wollen. Wir arbeiten gerne mit den Schatten und Problemen anderer, aber wenn es um uns selbst geht, lehnen wir dankend ab. Wir haben wie eine Art Resilienz und Grenze aufgebaut, tief in das eigene innere Leid zu schauen. Wir lösen diesen Stolz meist nur durch gravierende Veränderungen in unserem Leben auf. Du darfst also sehr genau hinschauen, was dein wahrer Beweggrund ist. Wem dienst du? Dem höheren Wohle der Menschen oder doch meistens nur dir selbst? Lasse hier also alle Erwartung an dich und andere los.

Wofür bist du in deinem Leben Stolz? Was bringt deine Seele zum leuchten? Entdecke einen spielerischen Weg diese Bewusstseinsstufe des Stolzes zu transformieren.

Bewusstseinsstufe: Gabe

Gabe
Gabe

Kontempliere Gaben in Bezug auf Glück, Liebe, Persönlichkeitsentwicklung, Beruf/Berufung, Geld, Beziehung und Familie.

Die 5 Essenzen der Gabe

Höhere Frequenz

✅ Mehr Lebensenergie

✅ Bewusstsein

✅ aktiver Schöpfermodus

✅ Erweiterte Weltsicht

Im folgenden Teil beschreibe ich ein paar Beispiele für verschiedene Bewusstseinsstufen der Gabe.

Kreativität

Diese Bewusstseinsstufe ist ein schöpferisches Werkzeug, Schatten zu transformieren. Wir verleihen unseren Schatten eine höhere Daseinsberechtigung in Form von Musik oder Kunst. Kunst könnte vieles bedeutet. Alle Berufsbereiche haben eins gemeinsam – zwischenmenschliche Beziehungen. Diese Beziehungen verwenden wir, um unsere Schatten achtsam kennenzulernen. Diese Schatten transformieren wir dann in kreativer oder stiller Arbeit, wie Meditationen, Malen, Singen, um einige Beispiele zu nennen. Kreativität ist schöpferisch. Wir könnten Kreativität auch Schöpfertum nennen. Im englischen bedeutet der Schöpfer „Creator“ und Kreativität „Creativity“. Im englischen Sprachraum erkennen wir die direkte Verbindung von Schöpfer und Kreativität. In dieser Bewusstseins-Stufe weiten wir unsere Weltsicht aus, erleben mehr Lebensantrieb und Achtsamkeit. In den kreativen Tätigkeiten sind wir hoffnungsvoll und im Flow. Selbsthass verwandelt sich in diesen Tätigkeiten sehr schnell zu Liebe und aus Frustration wird spielerische Leichtigkeit.

Entdecke einen spielerischen Weg diese Bewusstseinsstufe der Kreativität als Gabe zu nutzen, um Schatten zu transformieren.

Mut

Diese Bewusstseinsstufe ist wie du dir schon vorstellen kannst, ermutigend. Du beginnst neue Wege zu beschreiten, die du dir vorher nie hättest vorstellen können. Im Mut weckst du auch deine Vorstellungskraft, dass alles in deinem Leben gut ist. Du vertraust dir und dem Leben, auch wenn es öfters mal schwer und holprig ist. Mut bedeutet auch, dich zu trauen – du selbst zu sein, inklusive aller Schattenanteile in dir. Du gehst mutig in den Keller, indem deine Schatten nur auf dich warten. Die Lust, die Frustration, die Ablenkung, die Angst …. aber Mut als Gabe stellt sich all diesen Schatten, auch wenn sie unangenehm sind. Mut ist somit ein Transformation Geschenk für dich und die Welt.

Welche Bücher machen dir Mut? Entdecke einen spielerischen Weg, diesen Mut für dich und andere zu nutzen.

Neutralität

Diese Bewusstseinsstufe ist wie eine neutrale Ebene, auf der du mit anderen kommunizierst. Neutralität strahlt eine gewisse Logik und Rationalität aus, jedoch nutzen wir hier unseren Verstand, um alten Glaubensmuster und Konditionierungen zu lockern. Wir sehen andere Menschen in einem neuen Licht. Die Bewusstseins-Stufe Neutralität wirkt auf dich und andere beruhigend, auch wenn sie als abgehoben oder gleichgültig herüberkommen kann. Zwischen Neutralität und Gleichgültigkeit ist der Unterschied oft schwer erkennbar. Neutralität ist im Schöpfermodus und Gleichgültigkeit nimmt eine unbewusste Opferhaltung ein. Bei der niedrigen Frequenz schützen wir uns vor angeblichen äußeren Gefahren und kommen nicht in die kreative Handlung. Bei der höheren Frequenz der Gabe, betrachten wir einfach eine Situation, damit wir unsere Weltsicht erweitern und ins Handeln kommen.

Entdecke einen spielerischen Weg, diese Bewusstseinsstufe der Neutralität als Gabe zu nutzen.

Bereitschaft

Diese Bewusstseinsstufe geht kalkulierbare Risiken ein. Hier haben wir auch die Bereitschaft, Neues auszuprobieren und ins eiskalte Wasser zu springen, ohne zu wissen – was mit uns im Wasser passiert. Es ist die Bereitschaft schöpferisch zu handeln, ohne dass wir den Fokus auf mögliche Zweifel legen. Vielleicht kommen Zweifel auf der Reise auf, jedoch haben wir auch hier die Bereitschaft unsere Zweifel zu transformieren. Diese Bewusstseins-Stufe ist essenziell, wenn du dich im Veränderungsprozess im Beruf befindest. Ein neuer Job? Vielleicht vom Angestellten zum Unternehmer? Ein neues Land? Überall brauchst du die Bereitschaft und auch den Mut. Diese Bereitschaft benötigt Optimismus. Bereitschaft bedeutet auch, die Kunst der Entscheidungen zu kennen. Jedes Mal, wenn du dich für eine Sache entscheidest, lässt du eine andere Sache los. Möchtest du in ein anderes weit entferntes Land reisen und dort vielleicht sogar leben? Dann gehst du die Bereitschaft ein, neue Menschen kennenzulernen, neue Berufe und gesellschaftliche sowie sprachliche Barrieren zu sprengen. Gleichzeitig lässt du vieles hinter dir. Hier ist es empfehlenswert, das Vertrauen zu haben, immer versorgt zu sein. Geld fließt hinein und hinaus. Freunde kommen und gehen. Das ist die Kunst der Entscheidungen.

Entdecke einen spielerischen Weg, diese Bewusstseinsstufe der Bereitschaft als Gabe zu nutzen.

Akzeptanz

Diese Bewusstseinsstufe nimmt Menschen so an, wie sie sind. Sie versucht sie weder zu verändern noch negativ zu bewerten. Akzeptanz hat die Gabe der objektiven Beurteilung eines Menschen, ohne ihn zu verurteilen. Aber nicht nur andere Menschen, sondern vor allem uns selbst und unsere Schatten akzeptieren wir. Wir arbeiten mit unseren Schatten Hand in Hand, bis sie uns im Dienst stehen, anstatt das wir weiter Lebensenergie verschwenden, um die Illusion unserer Masken und Rollen aufrechterhalten zu wollen. Wir benötigen großes Verständnis für unbewussten Sorgen, Ängste und Frustration, damit wir sie nach einer gewissen Zeit wie automatisch transformieren. Akzeptanz ist selbst-reflektierend und selbst-liebend. Akzeptanz erlaubt. Wo wir im Schatten noch selbstsüchtig handeln, kümmern wir uns in der Bewusstseins-Stufe der Gabe ebenso um das Wohlergehen anderer Menschen. Meistens sorgen wir uns jedoch nur um Familie, Freunde oder Geschäftspartner. Für „Fremde“ reicht zwar immer noch die Stufe der Gabe, wo sich auch die Nächstenliebe befindet, jedoch sind wir hier meist nicht bereit, alles zu geben. Diese bedingungslose Bereitschaft ist den Bewusstseinsstufen der Siddhis vorenthalten.

Entdecke einen spielerischen Weg, diese Bewusstseinsstufe der Akzeptanz für dich zu nutzen.

Bewusstseinsstufe: Siddhi

Siddhi
Siddhi

Kontempliere Siddhi in Bezug auf Glück, Liebe, Persönlichkeitsentwicklung, Beruf/Berufung, Geld, Beziehung und Familie.

Die 5 Essenzen der Siddhi

✅ Höchste Frequenz

✅ Maximale Lebensenergie

✅ Überbewusstsein

✅ uneingeschränkter Schöpfermodus

✅ unbegreifbare Weltsicht

Im folgenden Teil beschreibe ich ein paar Beispiele für verschiedene Bewusstseinsstufen im Siddhi.

Liebe

Diese Bewusstseinsstufe geht über die menschliche Liebe hinaus. Es ist die Ebene der bedingungslosen Liebe, der wir uns selbstlos hingeben. Wir senden wildfremden Menschen liebende Energie, da wir so voller Lebensenergie strotzen. Wir nehmen eine Weltsicht ein, die für uns noch unbegreifbar ist. Der Grund ist einfach – diese Art der Liebe ist jenseits unseres Verstandes und der Ratio. Sie ist irrational, schön und unbeschreiblich. Greift uns ein Mensch physisch oder psychisch an, bleiben wir in unserer Mitte, weit entfernt von jeglicher Reaktion. Wir begegnen Nicht-Liebe mit Liebe. Dadurch lösen sich alle Masken und Rollen wie von selbst auf. Wir sind jenseits der Dualität angelangt – jenseits von Gut oder Böse, von Recht und Unrecht, von Täter und Opfer. Wie die Sonne ihre Wärme an „Gut“ und „Böse“ sendet, so senden wir auch unsere wärmevolle Liebe an alle.

Freude

Diese Bewusstseinsstufe ist wie ein anhaltendes hoch „high“ beim Rausch, geht jedoch weit hinüber hinaus. Alle Gedanken lösen sich in Luft auf und es bleibt einfach nur die kreative Freiheit der Freude. Ekstatische Zustände sind in diesem hohen Bewusstseins-Zustand Normalität. Es ist wie ein Kribbeln im gesamten Körper, dass keine Lokalität wie „Gänsehaut“ hat. Bei der Gänsehaut ist es meistens so, dass wir es auf dem Rücken spüren. Bei der Ekstase geht es über unseren physischen Körper hinaus. Wir verschmelzen mit dem Meer aller Möglichkeiten und schöpfen daraus. Freude ist nur hingabevoll möglich. Sobald der erste Gedanke mit der Frage „Was ist das denn für ein Gefühl?“ auftaucht, ist die Freude auch schon wieder vorbei.

Frieden

Bei dieser Bewusstseinsstufe sind wir im Frieden angekommen. Eckhart Tolle beschreibt diesen Zustand sehr gut in seinem Bestseller „JETZT“. Egal was dir jemand erzählt, du bist in deiner Mitte und Harmonie. Frieden ist wie ein zukünftiges Energiefeld, dass darauf wartet physisch geboren zu werden, zu erscheinen. Wer diesen Frieden ausstrahlt, verkörpert eine tiefe innere Gelassenheit. Gedanken lösen sich wie in Luft auf – sie sind weg. Du bist weg. Wir sind weg. Das Spiel ist vorbei und gleichzeitig fängt es erst an. Anfang und Ende lösen sich auf. Alles ist genauso wie es sein soll. Wo der Schatten noch im Konflikt mit sich selbst ist, die Gabe in der Diplomatie, flüstert der Friede im Siddhi ganz leise JETZT.

Erleuchtung

Handelst du echt wie ein Buddha und Jesus oder tust du nur so? Eine berechtigte Frage, die wir uns täglich erneut stellen dürfen. Wie würde Buddha in dieser Situation handeln? Hier besteht absolute Klarheit und das Feld handelt paradox, selbstlos und irrational. Wir erkennen die Schönheit in Allem, sogar in der Dunkelheit. Allein ein Gedanke reicht aus, um uns aus den tiefsten Schatten direkt in höhere Ekstase-Zustände zu beamen. Hier hast du auch das Gefühl, dass dein Körper unsichtbar ist, obwohl er noch weiterhin da ist. Du erkennst und verkörperst Zusammenhänge, die Menschen direkt in höhere Bewusstseins-Stufen transportieren können. Bei der Bewusstseins-Ebene der Erleuchtung besitzt du auch fast wie übernatürliche Fähigkeiten. Diese Fähigkeiten könnten physischer oder nicht-physischer Natur sein. Der Iceman, Wim Hof kontrolliert zum Beispiel seinen physischen Körper so gut, dass er in eisiger Temperatur lange seine Körpertemperatur im Normalbereich halten kann. Hier gibt es unzählige Geschichten von spirituellen Meistern, die das Unmögliche möglich gemacht haben.

Das Ende des Bewusstseinsstufen Selbsttests! Wo stehst du die meiste Zeit? Was darfst du noch transformieren? Wo darfst du noch Entwicklungsschritte gehen? Welche Bücher könnten dir helfen, weitere Grenzen zu sprengen?


Wusstest du, dass David R. Hawkins in Bewusstseins-Studien herausfand, dass nur 10-15% der Menschen jenseits der Bewusstseinsebene „Schatten“ leben. 85-90% der Menschheit leben dauerhaft im Schatten, ohne sich dessen bewusst zu sein. 10-15% wagen den Schritt in die Gabe und nur 0.0001-1% der Menschen erreichen den Bewusstseinszustand der Siddhi.

Wo befindest du dich meistens?  

Teile gerne dein aktuelles Ergebnis vom Lebensrad in den Kommentaren. Suche dir auch gerne einen Bereich aus, den du hier Teilen möchtest und teile den Artikel mit Freunden, die immer neugierig sind, sich näher kennenzulernen.

Alles Liebe,

Dominik

Dominik Porschehttps://beyonduality.com/de/ueber-dominik-porsche/
Hallo, schön, dich hier zu sehen. Ich bin Dominik, Vater, Student, Lehrer, Gene Keys Guide, Bewusstseinsforscher, offenherzig und spirituelle Inspiration für die Menschen um mich herum. Auf Beyonduality begleite ich dich auf einer freudigen und mutigen Reise zur Entdeckung deiner Lebensaufgabe, deines authentischen Energieausdrucks. Das Projekt Beyonduality führt dich in die Integration und Transzendenz deiner spirituellen Erwachenserfahrungen durch die Gene Keys Lehren und vieles mehr. Meine Vision als Vater eines Sohnes ist es, den Prozess des Erinnerns zu beschleunigen - dass wir spirituelle Wesen sind, nicht nur Menschen in Fleisch und Blut. So erinnern wir uns an unsere innere Wahrheit der Fülle und können alle in Frieden und Harmonie leben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein