Heilt Bewusstsein unsere Seele auf der Erde? Teil 1

[ACHTUNG] Dieser Artikel hat das Potential dich tiefgründig in deinem Leben zu bereichern und alte Glaubensfallen von dir aufzudecken und zu entschärfen. 

Heute bin ich sehr glücklich, einen Artikel über unseren Bewusstseinsprozess und den bevorstehenden Bewusstseinswandel, der uns alle sehr am Herzen liegt mit einer intensiven eigenen Erfahrung teilen zu dürfen. 

Auf den sozialen Netzwerken habe ich das heutige Thema schon angesprochen, nur konnte ich die wahre Message in so wenigen Worten nur begrenzt rüberbringen. Dort sehe ich uns Menschen im Zusammenspiel mit der Erde in einer Zellen-Bewusstseins-Konstellation

Wie du die Blickpunkte und meine Weltsicht bewertest, liegt ganz in deiner Hand. Ich teile einfach meine offene Weltsicht mit dir und für einen inneren Akteur bei dir könnte das höchst unangenehm sein! Mehr dazu gleich in meiner eigenen schmerzhaften Erfahrung.

Wie bereits wissenschaftlich bewiesen, arbeiten unsere bis zu 100 Milliarden Zellen in harmonischer Kooperation, damit unser Körper-Geist-Seele Konstrukt vollständig funktioniert. Unsere Zellen als Einheit besitzen also eine unglaubliche Energie.

Meiner Erfahrung nach balanciert die Erde ebenso alle Lebewesen als Energiekonstrukt auf Ihrem Planeten aus. Alle Bewohner der Erde dürften somit ebenso wie unsere Menschenzellen optimal in einer kooperativen Harmonie zusammenleben, damit das Erd-Konstrukt nachhaltig funktioniert. 

Was ist demnach die Herausforderung, der wir Menschen entgegenstehen?

Wir Menschen sind kollektiv gesehen die einzige Lebensform auf der Erde, welches die Angewohnheit hat, die Balance massiv aus der Bahn zu werfen. Deshalb haben wir individuell und kollektiv eine riesige Verantwortung. Wir scheinen derzeit auch die einzigen Lebewesen zu sein, die in der Lage sind, die Erde physisch und sogar psychisch tiefgründig zu verletzen. 

Was hierbei spannend ist, dass wir uns derzeit mitten im erhöhten Bewusstwerdungsprozess in ein neues Zeitalter befinden.

Sind wir vielleicht nur eine Entscheidung weit entfernt von unserer „Vernichtung“ oder unser „Himmel auf Erden“? 

Kurze persönliche Randnotiz: Dies ist auch der erste Artikel, den ich zuerst auf Deutsch verfasse. Normalerweise schreibe ich alle Artikel immer zuerst auf Englisch und übersetze es dann ins Deutsche, weil mir die Worte auf diese Art effektiver und klarer ins Bewusstsein kommen.

Vollzieht alles Bewusstsein einen Quantensprung in ein neues Zeitalter?

Unsere Erde schwingt heute weitaus höher und anders als wir gewohnt sind. Wir spüren dies täglich bei uns selbst. Die „Zeitabstände“ in denen wir uns depressiv, glücklich, ausgeglichen oder lustlos fühlen werden immer intensiver und kürzer.

Unser komplettes internes System wird wie bei einer Waschmaschine kreuz und quer geschleudert.

Neben starken wirtschaftlichen Transformationen und kollektiven Themen wie „Digitalisierung“ oder „Globalisierung“ befassen wir uns auch mehr mit individuellen Themen wie „Lebensaufgabe“ und „Berufung“.

Wir sind aber nicht nur am Ende eines riesigen Menschheitszyklus, sondern gleichermaßen befindet sich auch die Erde am Ende eines Zyklus. Viele Wissenschaftler sprechen von einem bevorstehenden „Polsprung“ und in vielen Nachrichtensendern wird von einem schon lange überflüssigen Polsprung gesprochen, der gravierende Auswirkungen auf die weltweiten Energien haben könnte.

Der Klimawandel ist ebenso aktueller denn je. Die Waldbrände im Amazonasgebiet stiegen als Beispiel stark an. Weltweit nahm es viele Menschen emotional nicht nur bei den Waldbränden mit, sondern auch bei den vielen weiteren Entwicklungen auf der Welt.

Derzeit befinden wir uns mitten in massiven globalen und individuellen Veränderungen und wir Menschen sind durch unsere Angstmuster anfällig vor massiven Veränderungen.

Wir dürfen uns also ebenso anpassen und den Quantensprung zusammen vollziehen. Dazu ist es von Vorteil, dass wir uns heute viel intensiver mit der geistigen und Seelenebene beschäftigen und dabei auch weiterhin unseren Körper fit halten.

Die letzten 10 Jahre gab es einen Aufschwung von Achtsamkeit und Bewusstsein. Zwar sind die Themen noch lange nicht bei der Masse angekommen, dennoch befassen sich schon viel mehr mit diesen Themen, als es noch vor ein paar Jahren der Fall war.

Dazu kommen Durchbrüche in der Wissenschaft wie Epigenetik, Quantenphysik und Neurowissenschaften.

Wer sich Hollywood Filme wie Interstellar und Inception oder Serien wie Westworld oder Altered Carbon gefiltert anschaut und diese aus einem erhöhten Bewusstsein betrachtet, dem fällt auch auf, welche Realitätsmöglichkeiten auf uns zukommen könnten oder wie es alternativ enden kann.

Zwar steht in Hollywood Filmen meist Gewalt im Vordergrund aber diese physische Gewalt kann auch als Metapher für den großen Bewusstseinswandel gesehen werden, der auf uns zu kommt oder schon hier ist.

Wir treten mehr und mehr in eine neue Dimension ein. Auf meinem Blog „Beyonduality“ nenne ich es gerne die Wiedervereinigung der Dreieinigkeit.

Das Meditieren ist hier ein super Einstieg für mehr Achtsamkeit und Bewusstwerdung unserer Dreieinigkeit von Körper, Geist und Seele. Hier gelangst du übrigens zur Playlist meine produzierten geführten Meditationen auf YouTube.

Dies könnte als Quantensprung und als neues Zeitalter wahrgenommen werden. Es ist ein Schritt von unbewussten Menschen hin zu bewussten Menschen. Wir werden uns somit alle ein Stück unserer eigenen Wahrheit mehr bewusst, was auch immer diese Wahrheit für uns individuell betrachtet sein mag.

Unbewusste Menschen & bewusste Menschen. 

Vieles hängt davon ab, wie bewusst wir als Mensch mit der Natur und unserer Umwelt umgehen. Hier möchte ich ein schmerzhaftes Beispiel aus meinem Leben vorstellen.

Nachdem ich mich viel mit Bewusstsein, Spiritualität und Wissenschaft befasst habe und auch massiv viele Themen für mich in über 5 Jahren aufgearbeitet hatte, fielen mir spezielle Aktivitäten schwerer.

Mir war zwar bewusst geworden, dass ich mich mehr liebe, mir vollkommen vertraue und dass ich alles Leben respektiere. Gleichzeitig konnte ich die „Gleichgültigkeit“ und die „Demut“ aber noch nicht vollständig ausleben.

Ich begann vermehrt Menschen unbewusst von „oben herab“ zu beurteilen und mein Wissen über das Wissen anderer zu stellen, da ich einfach eine so große Entwicklung machte und in ein sehr ausgeweitetes Realitätssystem eingetaucht bin.

Das ist aktuell ein Thema, dass mir noch viel bewusster geworden ist, wo es vorher noch komplett unbewusst war. Ich war selbst vollkommen überzeugt, dass ich bewusst im Sinne „Aller“ gleichgültig und demütig handelte! Gleichzeitig handelte ich unbewusst genau auf eine Art und Weise, die ich zutiefst vermeiden wollte oder sogar hasste.

Ich dachte sogar bei vielen Menschen, vor allem auch sehr guten Freunden, dass diese „Arrogant“, „Hochnäsig“ oder „Besserwisser“ sind und das Wissen nicht voll ausleben, sondern rein aus dem Verstand wiedergeben. Das bereitete mir echt Angst und ich war traurig. In diesem Fall wurde mir aber einfach nur mein Spiegelbild vorgehalten. Welch Ironie.

Das schmerzte mich tief in meinem Herzen, gerade weil ich seit mehr als 3 Jahren sehr bewusst kommuniziere. Für mich kam es nie so rüber, dass ich Menschen meine Meinung aufzwingen wollen. Nur genauso stark funktionieren unsere Glaubenssätze! Hier hilft nur reines Bewusstsein, wahre Liebe und Vergebung weiter.

Jetzt bin ich froh und dankbar, dass es keine Jahrzehnte dauerte, zu erkennen, dass es doch des Öfteren so rüberkam und dass ich bereit war mich auf meine großen Ego-Themen einzulassen und diese Identität mehr und mehr fallen zu lassen.

Meine Erfahrung hat mir klar aufgezeigt, wie schnell ich doch wieder unbewusst agiere und zwar genauso, wie ich es vermeiden wollte. Ich weiß heute schon mehr, wie unbewusst ich im Alltag bin und genau deshalb vergebe ich mir auch immer und immer erneut, um aus meinen Fehlern schnellstmöglich zu lernen. Gleichzeitig sehe ich es nie als „Ausrede“ und reflektiere und integriere das Erkannte direkt in meinen Alltag.

Welche blinden Flecken hast du noch, die dich unbewusst destruktiv verhalten lassen?

Welche Barrieren hindern dich noch daran, dein unbewusst destruktives Verhalten zu loszulassen?

Was siehst du in deinen Mitmenschen vorwiegend? 

Stelle dir diese Fragen und achte darauf, was dein Herz dir antwortet. Beobachte auch dein Umfeld glasklar. Meistens ist das, was wir im Gegenüber sehen, wirklich nur unser eigenes Spiegelbild.

Wie erleben wir für uns das neue Bewusstseins – Zeitalter?

Ganz wichtig; Ich reflektiere auch alle anderen Wahrheiten und verstehe es, wenn du eine komplett andere eigene Wahrnehmung deiner Realität hast. Dennoch möchte ich dir einige Blickpunkte aus meinem Realitätsbild schildern.

Wie schaut es konkret mit uns Menschen aus? Sind wir vielleicht das Krebsgeschwür der Erde?

Ich sehe die tiefen unbewussten Themen, die wir als Mensch aufgesaugt haben schon als Krebsgeschwür. Allerdings nur, wenn wir uns immer und immer im Unwissenheitsrad weiterdrehen und dadurch destruktiv im Wohle Aller handeln. Jedoch nehme ich es für mich eher als Metapher wahr. Ich sehe mich selbst auch in diesem Rad und gleichzeitig durch meine aktive Bewusstseinsarbeit sehe ich ein Licht am Horizont. 

Wie identifizieren wir unser „individuelles Krebsgeschwür“?

Unsere unbewussten Glaubenssätze und Programmierungen veranlassen uns doch häufiger als wir denken, uns auf das Überleben zu konzentrieren. Aus der Phase der Evolution sind wir aber eigentlich schon länger draußen, nur unsere aktive Gene und unser unbewusster Glaube ist noch tief aktiv verwoben.

Mein Hauptaspekt für das Krebsgeschwür-Argument ist also, wie destruktiv oder konstruktiv wir im Sinne der Menschen als Gemeinschaft handeln und wie wir alles Leben, inklusive der Erde behandeln. Handeln wir also destruktiv und zerstören die Balance zwischen Natur und Erde, bildet sich bei uns möglicherweise ein Krebsgeschwür, dass uns befällt und uns früher oder später „tötet“.

Genauso wie unsere kranken Zellen sterben, genauso betrachte ich die Erde eine Bewusstseinsebene höher. In dieser höheren Ebene sind wir die Zellen des Erdkörpers oder des Erdbewusstseins. Naturwunder der Erde wie Vulkanausbrüche, starke Unwetter, Erdbeben oder Tsunami sind hier unseren Krankheiten wie Magenbeschwerden, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme oder Organversagen gleichzusetzen, einfach nur eine Ebene weitergedacht.

Dies ist für mich weder Esoterik noch Verschwörung, denn wie der berühmte Mathematiker Benoît Mandelbrot in seinem Buch „Die Fraktale Geometrie der Natur“ schildert, ist das wissenschaftlich Realität und bewiesen. Eine Ebene höher sehe ich, dass unsere Sonne und unser Sonnensystem wieder ein Quantensprung Bewusstsein höher angesiedelt sind. In all diesen Systemen sind wir ein essenzieller Teil.

Die heilige Geometrie ist wunderbar, denn sie entschlüsselt wunderbar universelle Strukturen in unserem Universum. Unsere Blutgefäße sehen zum Beispiel 1 zu 1 so aus wie ein Flussverlauf aus dem Flugzeug heraus. Unsere Atome ähneln unserem Sonnensystem. 

Genauso wie auf der Erde ein Klimawandel herrscht, so ist in unserem menschlichen System dauerhaft ein Klimawandel aktiv.  Wir könnten dies als Temperatur wahrnehmen und jedes Mal, wenn wir eine Erkältung bekommen oder Fieber haben, ändert sich unser Klima. Wir sind dann mitten in einem verstärktem Klimawandel.

Außerdem besitzt jeder Mensch individuelle „Schwachstellen“. Bei einigen sitzt diese im Kopf und Kopfschmerzen sind häufiger vorhanden. Bei einigen sitzt diese im Hals oder in den Augen. Wiederrum beim Nächsten sitzt die Schwachstelle im Dick- oder Dünndarm oder im Herzen. Genauso wie in uns Menschen ein Herz ist, genauso ist in der Erde ein Herz, dass angehört werden möchte. 

Die Erde liefert uns andauernd Hinweise, auf die wir nicht hören wollen. Wenn wir uns also selbst beobachten, ist es uns möglich – Schritt für Schritt unsere eigenen physischen und auch psychischen Schwachstellen zu identifizieren und neu auszurichten.

Genauso wie unsere seelische und geistige Entwicklung nur von innen nach außen wirkt, wirkt auch diese Identifizierung unserer Schwachstellen nur von innen nach außen.

Andere Persönlichkeiten haben auf unser eigenes Innenleben viel seltener Einblicke. Uns selbst ist viel bewusster, in welchem Bereich wir mehr oder weniger anfällig sind. Es gibt zwar mediale Begleiter oder „Channeling-Experten“. Dennoch;

Die reale Arbeit beginnt und endet immer IN uns selbst. Wir dürfen die Initiative ergreifen.

Auch Medien in Form von Coaches könnten uns abhängiger machen, als wir es vorher waren, genauso wie ein Arzt uns unsere Gesundheit viel schlechter reden könnte, als sie ist und dadurch unseren Heilungsprozess verringert, wie der Placebo-, Nocebo-Effekt in Studien längst bewiesen hat.

Auf schwarze Schafe zu achten ist hier essential und oft bringen uns unsere Glaubensmuster, unsere Programmierungen doch genau in solch eine Falle der Abhängigkeiten. Warum nur?

Da unsere ego-gesteuerten Muster keinerlei Veränderung wollen, sie wollen einfach nur am Leben bleiben, um uns am Leben zu erhalten, egal wie veraltet diese energetischen-ego Muster sind. Unsere Ego-Muster sind Meister der Verdrängung und Manipulation.

Das ist für alle Persönlichkeiten ein Bewusstwerdungsprozess, der unendlich individuell erscheint. Bei uns ist dieser aktuell vom komplett unbewussten Menschen hin zum bewussten Menschen. Sprich, wir nehmen unsere innere und äußere Welt gleichermaßen mehr und mehr bewusst wahr und somit steuern wir effizienter mit unserer Seele unseren Geist und unseren Körper und bringen die Dreieinigkeit in Einklang.

Wir könnten sagen unser Körper ist unser Vehikel, unser Geist unser Treibstoff und unsere Seele unser Fahrer.

Wenn wir schauen, wie es auf der Erde seit Jahrtausenden zugeht, sehen wir wie zutiefst unser Geist uns mit unnötigem Treibstoff in Form von Verhaltensmustern steuert und wir kaum Zugang auf unsere Seelenebene haben.

Frage dich mal ehrlich, was passieren würde wenn wir allen Fahrzeugen weltweit den Fahrer berauben.

Und genau das scheinen wir heute zu sein.

Wir SIND IM Körper (Vehikel) ohne aktiven Zugang zur Seele (Fahrer).

Aus diesem Aspekt heraus sind wir im größten Bewusstseinsprozess für ein neues Zeitalter und ein heftiger Klimawandel unseres Systems, den wir uns nur vorstellen können. Zumindest nehme ich es persönlich so wahr. Jeder Mensch lebt wie schon vorher angesprochen in seiner eigenen Realität und ich trage aus meiner Bewussteinsforschung und den Praxiserfahrungen einen kleinen Tropfen im unendlichen Ozean bei.

Initiative aus dem Herzen heraus für eine bewusste Menschheit.

Wie heilen wir jetzt alles mit der Kraft reinen Bewusstseins?

Indem wir alles loslassen was für diese Heilung destruktiv ist und alles annehmen was für diese Heilung konstruktiv ist. Vor meinem inneren Auge sehe ich eine Welt ohne Beschränkungen. Eine Welt voller Möglichkeiten, die uns Menschen voranbringt.

Eine Welt, in der wir alle Brüder und Schwestern sind.

Diese Art von Welt, in der wir uns alle zusammen kooperativ unterstützen, indem wir aus dem Herzen heraus gestalten, was wir lieben.

Diese Kraft des reinen Bewusstseins spüren wir, wenn wir uns alleine mit uns selbst tief auseinandersetzen. Wenn wir uns mit unseren Schwächen und Ängsten, wie mit unseren Gaben und unserer Liebe auseinandersetzen. 

Zuerst müssen wir uns eingestehen, dass wir zutiefst vom Ego fremdkontrolliert sind. Wir müssen uns eingestehen, dass unsere Ego-Muster uneingeschränkte Kontrolle über uns und unser Schicksal haben.

Dies ist immer der erste Schritt.

Dann sollten wir uns fragen, ob wir, dass was wir anderen antun auch uns selbst antun würden oder von anderen antun lassen würden. Wir stellen unser Ego in Frage.

Bücher, Seminare, Workshops sind alles ein Teil der Lösung. Wir selbst sind aber der größte Teil der Lösung für unseren Kosmos! Ohne eigenständig mutig mit wahrem Selbstvertrauen zu handeln, verändert sich nur sehr wenig bei uns und wir laufen immer der Masse hinterher, was uns zu einer schlechten Kopie macht.

Indem wir aus unserem Herzen heraus handeln, heilen wir uns von ganz alleine. Indem wir unsere Einzigartigkeit annehmen und lieben, geben wir auch anderen die Möglichkeit diese ebenso für sich zu erfahren und auszuleben.

Nur ist dies erst der Anfang und sehr philosophisch betrachtet. Im zweiten Teil gehe ich mehr in die Details, wie wir das auch in unserer Realität alltagstauglich integrieren.

Kommentiere gerne unten deine Geschichte! Ich freue mich, es zu lesen.


Liest du gerne meine Artikel? Ich glaube aus tiefstem Herzen, dass mehr Menschen über diese wichtigen Themen Bescheid wissen müssen.

Also, teilen Sie es mit Freunden.

Diskutiere mit, hinterlasse jetzt einen Kommentar unter dem Artikel.

Ich wünsche dir einen schönen Tag,

freudvolle Grüße Dominik

 

Wie hat dir der Artikel gefallen? Gebe hier eine Bewertung ab.
[Anzahl: 1 durchschnittlich: 4]
Dominik Porsche
Gründer Beyonduality - Mein Motto - "Brauche nichts, wünsche alles, wähle was sich zeigt"

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here